Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.
Yamashita, Michael

Westwärts von China nach Afrika. Die Drachenflotte des Admirals. Auf den Spuren des größten Seefahrers aller Zeiten - Zheng He.

Frederking & Thaler 2006 - vergriffen, letzte Exemplare Artikelnummer: 90337

Zheng He ist der größte Seefahrer und Entdecker der asiatischen Geschichte, aber im Westen bislang kaum bekannt. Mit seiner gigantischen Flotte segelte er Anfang des 15. Jh. von China über Indien nach Ostafrika - 100 Jahre bevor Kolumbus Amerika entdeckte

Gebunden mit Schutzumschlag 25,5 x 25,5
Sofort lieferbar
Auf dem Höhepunkt der Macht der Ming-Dynastie im 15. Jahrhundert, unter dem ehrgeizigen Kaiser Zhu Di, befehligte Zheng He als kaiserlicher Admiral die weltweit größte Flotte der damaligen Zeit: Hunderte von Fracht-, Kriegs- und Versorgungsschiffen sowie mächtige Schatzschiffe, von denen eines zehnmal so groß wie Vasco da Gamas Flaggschiff war. Tausende von Seeleuten nahmen an den insgesamt sieben Expeditionen des Admirals teil, die sie zunächst bis Ceylon, später über den heutigen Iran bis an die afrikanische Ostküste nach Kenia führten. Zheng He begegnete den Fremden als Entdecker, Geschäftsmann und Diplomat. Seine Schiffe hatten Tonnen chinesischer Seide, Keramik und Kupfermünzen geladen, die gegen exotische Gewürze, Edelsteine und Textilien getauscht wurden. Wo nötig, kämpfte der Admiral mit seinen Leuten gegen Seeräuber und griff in regionale Kriege ein. Dank seines diplomatischen Geschicks schuf er auf diese Weise ein ganzes Netz von Verbündeten, die dem chinesischen Kaiser Tribut darbrachten und dessen Macht rund um den Indischen Ozean festigten.
Ein großartiger Bildband über eine bislang bei uns unbeachtete Persönlichkeit in der Geschichte der Seefahrt - Michael Yamashita und Gianni Guadalupi setzen Zheng He mit diesem Buch ein einzigartiges Denkmal.