Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.
Dussler, Hildebrand (Hrsg.)

Reisen und Reisende in Bayerisch Schwaben und seinen Randgebieten in Oberbayern, Franken, Württemberg, Vorarlberg und Tirol. Reiseberichte aus elf Jahrhunderten.

Konrad 1980 (Reiseberichte aus Bayerisch-Schwaben, Band 1) Artikelnummer: 91322

52 Reiseberichte mit Kurzbiographie der Reisenden.

Pappband mit Schutzumschlag 17,8x24,5
Sofort lieferbar
Reisende aus vielen Jahrhunderten, vom Fürsten bis zum Wandergesellen, vom Kardinal bis zum Kapuzinerbruder, vom Palästinapilger bis zum Ferienstudenten, Mediziner, Juristen, Künstler werden in diesem Werk vor dem Leser über das bayerische Schwaben, das Land zwischen Iller und Lech, zwischen Ries und Allgäu, gesprächig. Während alte Reiseberichte früher wegen ihrer Abhängigkeit von häufig nur flüchtigen, stimmungsgeladenen und nicht immer vorurteilsfreien Eindrücken oft in Zweifel gezogen wurden, weiß man sie heute gerade wegen ihrer persönlichkeitsnahen und augenblicksfrischen Unmittelbarkeit sehr zu schätzen. Nur sie können uns zeigen, was frühere Besucher einer Landschaft oder einer Stadt beachtenswert fanden, welche Erfahrungen ihnen mitteilenswert erschienen. Fast alle bedeutenden Orte Bayerisch-Schwabens, alIen voran das "Goldene Augsburg", sind geschildert, dazu viele Orte im angrenzenden Oberbayern und in Tirol (an den Straßen Augsburg-Innsbruck-Brenner), in Vorarlberg (Bregenz-Feldkirch), in Württemberg (vor allem Ulm) und in Franken. Jedem der Reiseberichte hat der Bearbeiter einen Lebensabriß des Reisenden und seiner Begleiter und Angaben über den weiteren Reiseweg und das Reiseziel beigegeben. Die meisten der Berichte sind sonst unveröffentlicht oder nur in seltenen fremdsprachigen Ausgaben greifbar.
 
Inhalt:
Die Tabula Peutingeriana, um 365
Missionsreise des Heiligen Magnus und seiner drei Begleiter, des Mönches Theodor, des Priesters Tozzo und des geheilten Blinden aus Bregenz, um 720/730
König Heinrich II. auf der Reise nach Augsburg und Thingau im März 1004
Die Klausnerin Herluka, um 1085
Der Patriarch Wolfger von Ellenbrechtskirchen, 1204
Die ersten Franziskaner auf der Gründungsreise nach Augsburg, 1221 Der Benediktinerabt Albert von Stade, um 1236
Der Jerusalempilger Ritter Stephan von Gumppenberg, 1419
Graf Philipp d. A. von Katzenellenbogen, 1433/1434
Gesandtschaft der Russen zum Unionskonzil, 1438
Die erste Pilgerfahrt des Dominikaners Felix Fabri, 1480
Der Domherr Wolf von Zülnhart, 1495
Der Florentiner Gesandte Francesco Vettori, 1507
Riccardo Bartolini, Kaplan des Kardinals Matthäus Lang, 1515
Antonio de Beatis, der Reisegefährte des Kardinals Luigi d' Aragona, 1517
Der Chorherr Sigmund Thunger, 1551
Grenzbegehung des Allgäuer Hauptkammes, 1561
Reichserbmarschall Alexander II. von Pappenheim, 1563/1564
Der Deutschherr Ernst von Buesäckh, 1587
Der Dramatiker Barthold von Gadenstedt, 1587
Der englische Jurist Fynes Moryson, 1592 und 1595
Erbprinz Maximilian von Bayern, 1593
Herzog August d. J. von Braunschweig-Wolfenbüttel, 1598
Der Rechtsgelehrte Paul Hentzner, 1600
Der Marchese Giustiniani und sein Sekretär Bizoni, 1606
Wanderung der ersten Kapuziner ins Deutschordensterritorium Mergentheim, 1606
Nuntius Guido Bentivoglio, 1615/1616
Der Kunsthändler Philipp Hainhofer, 1628
Reiserechnung des Kavalier-Studenten Sigmund Moritz von Weltz, Freiherrn zu Eberstein, 1639
Kardinal Carlo Rossetti, 1644
Der Uditore Giacomo Fantuzzi, 1652
Königin Christine von Schweden, 1655
Monsieur Balthasar de Moncony, 1664
Großherzog Cosimo III. von Toskana, 1667/1668
Der Medikus Charles Patin, 1671
Der schwedische Architekt Nicodemus Tessin der Jüngere, 1673
Der Bildhauergeselle Ferdinand Ertinger, 1682 und 1690
Der Maurinerpater Jean Mabillon, 1683
Der Franziskanergeneral Coronelli, 1697
Ein spanischer Reiseführer von 1705 (1727)
Der bayerische Hofbibliothekar von Oefele, 1733
Reise des Kemptener Fürstabts Anselm von Reichlin-Meldegg nach Frankfurt, 1742
Zwei Reisen des Benediktinerpaters Plazidus Scharl von Andechs 1757 und 1788
Kardinal Garampi, 1761-1763
Schlesische Zisterzienser auf der Reise zu ihrem Generalkapitel in Citeaux, 1768
Der Fürstbischof von Freising auf Badereise, 1771
Der Benediktinerpater Konstantin Stampfer, 1784
Bericht eines napoleonischen Kriegstagebuchführers, 1806
Ferienreise eines Münchners, 1821
Der Tiroler Dichter Magnus Beyrer, 1825
Der Handwerksbursche Johann Eberhardt Dewald, 1838
Ferienreise des Gymnasiasten Ulrich Reh, 1857