Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.
Dunsany, Edward J.

Die Königstochter aus Elfenland. Übersetzt von Hans Wollschläger.

Hobbit Presse bei Klett-Cotta 1997, vergriffen, letzte Exemplare Artikelnummer: 100012

Lord Dunsany (1878 - 1957) ist wie J.R.R. Tolkien und George McDonald einer der Großmeister angelsächsischer Fantasy-Literatur.

Kartoniert 12,5 x 18,5
Sofort lieferbar.
Lord Dunsany beschreibt in diesem Roman die "Suche nach einer verlorenen Kindheit". Diese wird repräsentiert durch ein märchenhaftes zeitloses Elfenreich. Dort liebt die Tochter des Elfenreiches den jungen Alvaric und zieht mit ihm aus dem Märchenland, in welchem sie sich geborgen gefühlt hatte. Doch ihr Heimweh nach ihrer Heimat ist zu groß und sie fühlt sich in der realistischen Welt ihres Geliebten nicht wohl. So verlässt sie ihn wieder und kehrt ins Elfenland zurück. Dabei lässt sie sogar ihren Sohn Orion zurück. Der verzweifelte Alvaric auf die Suche nach ihr und dem Elfenland.
 
Lord Dunsany (1878 - 1957) ist wie J.R.R. Tolkien und George McDonald einer der Großmeister angelsächsischer Fantasy-Literatur. Der Roman "The King of Elfland's Daughter" aus dem Jahre 1924 gilt als einer der bedeutendsten und einflussreichsten Texte der Fantasy-Literatur. Einzige deutsche Übersetzung von Hans Wollschläger.