Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.
Kaschnitz, Marie Luise

Florens. Eichendorffs Jugend.

Claassen 2001 - vergriffen, letzte Exemplare Artikelnummer: 90730

Neuausgabe dieser erstmals 1984 aus dem Nachlaß herausgegebenen Erzählung. Nachwort von Helmut Frielinghaus.

Gebunden. 72 S.
18,00 €
Sofort lieferbar.
Neuausgabe dieser erstmals 1984 aus dem Nachlaß herausgegebenen Erzählung. Nachwort von Helmut Frielinghaus.
Marie Luise Kaschnitz wurde am 31. Januar 1901 in Karlsruhe geboren und wuchs in Potsdam und Berlin auf, lebte schließlich überwiegend in Frankfurt, teilweise auch in Bollschweil bei Freiburg auf dem Besitz ihrer Familie von Holzing-Berstett. Im Laufe ihres Lebens hat sie ein vielschichtiges Werk geschaffen, das nicht nur zum literarischen Kernbestand des 20. Jahrhunderts zählt, sondern das Begleitung sein kann für alle, die - gleich in welcher Lage und in welchen Jahren - Orientierung auch durch die Dichtung suchen. Für ihre literarischen Werke wurde sie mit zahlreichen Preisen und Ehrungen ausgezeichnet, u.a. 1955 mit dem Georg-Büchner-Preis. Sie starb am 10. Oktober 1974 in Rom.