Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.
Peasley, William J.

Die letzten Nomaden

Araki 2007 Artikelnummer: 91232

Dies ist ist die Geschichte von Warri und Yatungka, den Letzten des Volkes der Mandildjara. Sie blieben auf ihrem Land, dem Wüstengebiet der Western Gibson Desert in Westaustralien, und überlebten dort.

Kartoniert 14 x 21,5
16,90 €
Sofort lieferbar.
Warri und Yatunga von den Mandildjara wanderten 30 Jahre als Ausgestoßene ihres Stammes allein in der Gibson-Wüste im Zentrum von West-Australien. Sie hatten gegen Heiratstabus verstoßen. Ihr Freund Mudjon von den Mandildjara überzeugte aus Sorge um sie den Flying Doctor John Peasley, mit ihm auf die Suche zu gehen. Sie fanden die beiden entkräfteten Alten und versorgten sie in den letzten Monaten ihres Lebens. Peasley schrieb ihre Geschichte auf und schuf damit ein Dokument des Lebens in der Wüste. Warri und Jatunga waren die Letzten ihres Stammes, vermutlich auch ganz Australiens, die permanent im Outback lebten. Das Buch wurde in Australien mehrfach aufgelegt. Der Dokumentarfilm erhielt eine Goldmedaille beim New York Filmfestifal.
W.J. Peasley verbrachte seine Kindheit auf der väterlichen Farm in New South Wales. Dort entdeckte er altertümliche Lagerstätten von Aborigines. Diese Entdeckung blieb ihm unvergesslich. Er verließ die Schule mit vierzehn Jahren und half auf der elterlichen Farm beim Schafscheren und Treiben der Herden. Mit achtzehn trat er in die Armee ein und diente bei der Besetzung von Japan. Danach studierte er in Sydney Medizin, zog nach Westaustralien und arbeitete zwölf Jahre lang als Flying Doctor im Nordwesten und in den Kimberleys. Dort konnte er sich der Eingeborenenkultur widmen und vielen ihrer geheimen heiligen Rituale beiwohnen. Nach einigen Jahren in Europa studierte er Anthropologie und folgte auf mehreren Wüstenexpeditionen den Spuren der frühen Forscher.